Wie TwitterListen die Sozialisierung auf Twitter evolutionär verändern werden

Das „to follow“ or „not to follow“ ist das systemdefinierende Grundprinzip von Twitter. Das FollowPrinzip hat eine informationstechnische (Informationen bekommen), eine soziale (Einfluss und Wichtigkeit) und eine psychologische (eigene Wertigkeit) Dimension. Die Ausprägung dieser Dimension ist bei den einzelnen Typen von TwitterBenutzern unterschiedlich aber eines ist sicher. Die Anzahl der Leute, die einem auf Twitter folgen ist eine wichtige Maßzahl in TwitterTown. Anwendungen wie TwitterCounter, TwitterRankings wie von talkabout oder EinlussMesser (?) wie Twinfluence sind die in WebSites gegossene Manifestation der Bedeutung für diese Wert und Anerkennung stiftende Anzahl der Follower. Extreme Ausprägung dieses Maximierungsprinzips ist wohl Ashton Kutcher.

Die TwitterListen sind aber als exogener Faktor drauf und dran dieses in kurzer Zeit gewachsene Werte- und Sozialisierungsgefüge von Twitter zum Einstürzen zu bringen. Warum? Ganz einfach, ich kann

  • Listen anderer TwitterBenutzer folgen ohne diesen selbst folgen zu müssen
  • über diese Listen tausenden von Menschen folgen und ihre Tweets
  • in meinem TwitterClient (zB TweetDeck) lesen und letztlich
  • umgekehrt in Listen anderer Benutzer eingetragen sein und
  • damit Leser meiner Tweets haben ohne dass mir jemand folgen muss.

Die Listen weichen das Prinzip „to follow“ or „or not to follow“ konsequenterweise auf und führen es zumindest in seiner psychologischen Dimension ad absurdum. Plötzlich ist die Anzahl meiner Followers kein aussagekräftiger Gradmesser mehr für Wichtigkeit oder Einflusspotenzial. Es ist doch wesentlich bequemer und unter Umständen im informationstechnischen Sinne effizienter einer guten TwitterListe zu folgen und damit vielen guten Leuten als einzelnen TwitterBenutzern. Auch von mir zunächst unbemerkt bringen die TwitterListen eine Dynamik in die Art und Weise, wie ich mit Twitter umgehe und merke, dass ohne Social Media Client gar nichts mehr geht.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Diffundierung der TwitterListen auf das System Twitter auswirken wird. Es ist wie bisher das, was wir daraus machen….

Zu den Überlegungen für diesen Artikel wurde ich von Jorg und seinem BlogPosting „How Twitter ‚s new List feature will dramatically impact follower count“.

Posted via email from mexx.media’s TwitterFeed

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: